Was uns zur zeit bewegt...

Zum Ausdrucken kann die Einladung mit dem Download-Button heruntergeladen werden.

Download
Leben und Wohnen im Alter - Ergebnispräsentation der Sipplinger Umfrage
Einladung Vortrag Herr Kiechle.pdf
Adobe Acrobat Dokument 512.4 KB

letzte Aktualisierung : 08. Oktober 2019



So schön den Tag beginnen...

Morgensonne, ein sanfter Wind, nur ein paar Fuß breit entfernt das leise Plätschern der Wellen, ein paar Enten als Zuschauer – gibt es einen schöneren Ort um in den Tag zu starten?

 

Mit einfachen Übungen im Stehen durch Ausdehnen, Beugen und Drehen der Wirbelsäule den gesamten Menschen aufrichten. Nicht Leistung und Selbstdisziplin waren das Ziel, sondern das bewusste Wahrnehmen und Annehmen dessen, was ist. Sanfte Atemübungen und ein klares positives Ausrichten des Geistes haben geholfen, mit einem wohltuenden guten Körpergefühl in den neuen Tag zu kommen.

 

3 Wochen lang hat die Heilpraktikerin für Psychotherapie, Yogalehrerin und Yogatherapeutin Martina Schockenhoff, von Montag bis Freitag am Pavillon am Bodenseeufer in Sipplingen für 30 Minuten ihr Charity-Yoga angeboten.

 

Dieses Yoga für einen guten Zweck, folgt der ursprünglichen Idee des Yoga, dieses Wissen frei und unentgeltlich an Interessierte weiterzugeben. Spenden sind dabei willkommen.

 

In diesem Jahr wurde eine Spende von 100 € an die Bürger Selbsthilfe Sipplingen weitergegeben.

 

Wir bedanken uns bei Martina Schockenhoff ganz herzlich dafür.

 

Bürger Selbsthilfe Sipplingen e.V.

 

letzte Aktualisierung : 02. September 2019



Eine Idee nimmt Gestalt an

 In der ersten Sitzung des neuen Gemeinderats wurde der Arbeitskreis „Wohnen und Leben im Alter“ beschlossen. Mitglieder dieses Arbeitskreises sind Vorstands-Mitglieder der Bürgerselbsthilfe Sipplingen e.V., Mitglieder des Gemeinderats und fachkundige Bürger.

Im Augenblick sammeln wir mittels eines Fragebogens ganz konkret Aussagen zu den Bedürfnissen und Wünschen unserer Sipplinger Mitbürger.

 

Viele haben den ausgefüllten gelben Fragebogen bereits im Rathaus abgegeben. Manche hatten es vor, haben es aber noch nicht geschafft. Jeder zurückgegebene Fragebogen trägt zum Bild über die Bedürfnisse des Lebens im Alter bei.

 

Daher haben wir die Abgabefrist verlängert. Bis zum 6. September können noch Fragebogen abgegeben werden, bevor wir mit der Auswertung beginnen.

 

Wer keinen Fragebogen mehr hat oder auch wer pro Familie mehrere benötigt:

 

- weitere Bögen gibt es im Rathaus (Jahnstraße) bei Frau Dietrich

 oder

 - weiter unten die Datei runterladen, ausdrucken, ausfüllen und im Rathaus (Jahnstraße) abgeben.

 

Unsere herzliche Bitte:

Machen sie alle mit.

Ob Jung oder Alt.

 

Jede Meinung zählt und macht das Bild klarer wie sich die Sipplinger Bürger ihr Leben und die Wohnsituation im Alter für sich oder ihre älteren Angehörigen hier in unserem schönen Dorf vorstellen.

Download
Fragebogen Bürger-Selbsthilfe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 493.3 KB

letzte Aktualisierung : 03. August 2019



Liebe Sipplinger Jung und Alt...

... wir haben einen Fragebogen entworfen und möchten von Ihnen durch diesen anonymen Fragebogen erfahren, wie Sie sich das Leben und Wohnen im Alter vorstellen. Dabei sind uns die Antworten von jüngeren Menschen genauso wichtig, wie die von Senioren/Seniorinnen. Welche Vorstellung haben Sie, wenn die Lebensumstände von Eltern und Angehörigen sich verändern, wenn man auf Hilfe anderer angewiesen ist? Wir, die Bürger-Selbsthilfe Sipplingen, arbeiten bei diesem Thema eng mit Bürgermeister und Gemeinderat zusammen. Im Gemeindeblättle vom April haben wir bereits auf das Thema aufmerksam gemacht und bitten Sie nun in Form dieses Fragebogens um Ihre Mithilfe.

letzte Aktualisierung : 16. Juli 2019



Wir hatten den Salat

Bei idealem Wetter ließen sich viele begeisterte Festbesucher am Samstag und Sonntag auf dem Sipplinger Dorffest unsere leckeren Salate schmecken. Nette Gespräche mit Einheimischen und Gästen ließ die Zeit wie im Flug vergehen. Es hat uns allen viel Spaß gemacht.

letzte Aktualisierung : 16. Juli 2019



Neugierig, wie eine Drehorgel funktioniert?

Klick auf das Bild = Weiterleitung zur Webseite Orgelbau Raffin
Klick auf das Bild = Weiterleitung zur Webseite Orgelbau Raffin

Dann kommen Sie doch mit, liebe Seniorinnen und Senioren, und natürlich auch alle anderen Interessierten.

 
Freitag 7. Juni - Abfahrt 14:00 Uhr

(14:30 Uhr Beginn der Führung)

 

Vom guten alten Leierkasten zu einem hochwertigen und klangvollen Musikinstrument

 

In 90 Minuten die Faszination des Drehorgelbaus in Wort, Bild und Film erleben. Verschiedene Drehorgeln werden im Original vorgestellt und erklärt.

 

Selber mal „Drehorgeln“? Auch das ist möglich.

 

Fahren Sie mit zur Betriebsführung der weltberühmten Drehorgelbaufirma RAFFIN in Überlingen.

 

Kosten: 7 € pro Person

 

Gefahren werden Sie von privaten Fahrgemeinschaften.

 

Anmeldungen für Fahrer und Mitfahrer

bis Donnerstag 6. Juni, 12 Uhr

 

bei
Charlotte Schirmeister   Telefon 4956

Jolande Schirmeister       Telefon 5892

oder hier über das Kontaktformular

 

Im Anschluss besteht die Möglichkeit im „Kronegarten“ in Sipplingen einzukehren.

letzte Aktualisierung : 29. Mai 2019



Vorsicht, Abzocke!

Ein sehr informativer Nachmittag für die Seniorinnen und Senioren, die am Mittwochnachmittag der Einladung der Bürger-Selbsthilfe und des Seniorenkreises in den kath. Pfarrsaal in Sipplingen gefolgt waren.


letzte Aktualisierung : 21. Mai 2019



Die Neufassung unserer Satzung ist beim Amtsgericht Freiburg -Registergericht- eingetragen und steht ab sofort als Download zur Verfügung

>> zum Download ...


letzte Aktualisierung : 20. Mai 2019



Vortrag zum Thema „Sicher leben“

Polizeihauptkommissar Hunger vom Polizeipräsidium Konstanz gibt Informationen über Betrugsdelikte und Tipps für ein sicheres Leben

 

Datum: Mittwoch 15. Mai 2019

Zeit:       14:30 Uhr

Ort:        Kath. Pfarrheim Sipplingen

 

Die Veranstaltung beginnt mit einer Kaffeerunde.

Das Team um Jolande und Charlotte Schirmeister laden dazu alle Interessierten, Seniorinnen und Senioren herzlich ein.

 

Seit mehreren Monaten stellt die Polizei in ihren polizeilichen Lagebildern eine allgemeine Zunahme von Betrugsdelikten zum Nachteil „älterer Menschen“ fest. Insbesondere die Zunahme des sog. „Enkeltricks“, falsche Gewinnversprechen, aber auch Delikte des Amtsmissbrauchs, wie zum Beispiel dem „Falschen Polizeibeamten“ machen der Polizei Sorgen und beschäftigt die Beamten des Polizeipräsidiums Konstanz nahezu täglich. Sehr oft wissen die Seniorinnen und Senioren nicht oder nur unzureichend über die perfiden Betrugsmaschen der Täterinnen und Täter Bescheid. Leider führt dies dazu, dass häufig aus falsch verstandener Hilfsbereitschaft und Gutmütigkeit größere Bargeldbeträge an unbekannte Personen übergeben werden und somit nicht unerhebliche Vermögensschäden entstehen.


letzte Aktualisierung : 30. April 2019



Aktuelle Info zur Situation Leben und Wohnen im Alter in Sipplingen

>>mehr Info ...


letzte Aktualisierung : 11. April 2019



Der Antrag auf Mitgliedschaft steht ab sofort als Download zur Verfügung

>>mehr Info ...


letzte Aktualisierung : 11. April 2019



Aktuelle Informationen zur Mitgliederversammlung 2019

Endgültige Fassung der Satzungsänderung zur Abstimmung

als Download

Datum: Samstag 13. April 2019

Zeit:      20:00 Uhr

Ort:       Hotel Krone

>>mehr Info ...


letzte Aktualisierung : 11. April 2019



Schreiben des Vorstands zur Situation Leben und Wohnen im Alter in Sipplingen

>>mehr Info ...


letzte Aktualisierung: 4. April 2019



Aktuelle Informationen zur Mitgliederversammlung 2019

Datum: Samstag 13. April 2019

Zeit:      20:00 Uhr

Ort:       Hotel Krone

>>mehr Info ...


letzte Aktualisierung: 11. März 2019



Termin Vorstandssitzung zur Vorbereitung der MV 2019

Datum: Freitag 29. März 2019

Zeit:      18:00 Uhr

Ort:       Galerie im Bahnhof


letzte Aktualisierung: 10. März 2019



Junge, junge Alte, alte Alte kummet herbei
mittags um zwei, zum Seniore-Fasnet-Allerlei.


Am Fasnetsamschdig de zweite März
lond mirs krache mit viel Scherz.


I de Turnhalle giets viel Platz,
kummet elong oder mit eurem Schatz.


Mir fanget a mit Kuche und Kaffee,
gege später giets no weng mee.


Würstlen werret Eu serviert,
esset, trinket, ungeniert.


Kolpingleut dont wirte und bediene,
sie flitzed fleißig we die Biene.


Kummet mit me schäne Huet ,
des wär für jedes Köpfle guet.


Vum ganze Team wo denn isch do,
en schäne Grueß, Narri, Narro!